Generalversammlung am 13.03.2015

Generalversammlung SV Winzeln
 
Am vergangenen Freitag fand die diesjährige Generalversammlung des Sportverein Winzeln im Sportheim statt. Vorstand Mustafa Nohutcu konnte eine stattliche Anzahl Mitglieder, Ehrenmitglieder und Herrn Bürgermeister Tjaden begrüßen.
Zu Beginn seines Berichtes erinnerte Vorstand Nohutcu an die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder und Ehrenmitglieder des Vereins und bat die Versammlung sich zum Gedenken von den Plätzen zu erheben.

Im anschließenden Bericht ging er auf die sportlichen und wirtschaftlichen Aktivitäten des Vereins ein und hob die Leistung der jungen 1. Mannschaft um Trainer Ralf Schneider hervor, die es geschafft hatte, trotz schmerzlicher Abgänge, sich gut zu behaupten. Erfreulicherweise hat Trainer Ralf Schneider sich für eine weitere Zusammenarbeit auch in der kommenden Saison entschieden, was von der Versammlung mit lautem Beifall gewürdigt wurde. Nohutcu dankte dann dem gesamten Trainerteam und den Betreuern der beiden aktiven Mannschaften für ihren Einsatz im vergangenen Jahr. Anschließend ging Nohutcu kurz auf die von Jutta Sohmer und Ute Hezel geleitete  Jugendabteilung sowie auf die wirtschaftlichen und sonstigen Vereinsaktivitäten ein. In dem Zusammenhang hob er das Projekt Einbau einer Drainage im Trainingsplatz hervor, welches mit viel Eigenleistung der Mitglieder und mit Unterstützung der Gemeinde im vergangenen Jahr verwirklicht werden konnte.

In seinem Ausblick wurde klar, dass auch 2015 kein ruhiges Jahr werden wird. So ist eine Sanierung des Kinderspielplatzes am Sportheim geplant, sowie eine „Lochen- und Sanden-Aktion“ auf beiden Plätzen. Auch „Kunst im Dorf“ und das Dorffest stehen wieder vor Tür. Und darüber hinaus muss das „normale“ Geschäft wie Sportheimbewirtung, Pflege und Unterhalt der Sportanlagen usw. ebenfalls bewältigt werden.
 
Am Ende seines Berichtes bedankte sich Nohutcu bei allen, die den SVW im vergangenen Jahr auf irgendeine Weise unterstützt haben und hob hervor, dass auch in Zukunft alle zusammenhalten müssen, um die bevorstehenden Aufgaben bewältigen zu können.
 
Im anschließenden Bericht der Schriftführerin Ute Haug, verlesen von Alexander Ott, wurde eine Vielzahl von Aktivitäten des vergangenen Jahres stichpunktartig dargestellt.
 
Die Berichte der Kassierer Sportheim, Wilfried Sohmer, und Spielbetrieb, Andre Schmid, erbrachten wenig erfreuliche Zahlen. Da im letzten Jahr keine größeren Veranstaltungen anstanden, fehlten natürlich auch Einnahmen, während die Unkosten stetig steigen. Im Sportheimbereich sind dies vor allem die Kosten für Heizung und Wasser, läuft doch die Bewässerungsanlage der Sportplätze über das Sportheimkonto. Obwohl der Sommer keineswegs außergewöhnlich trocken war, fielen hier immense Kosten an. Nohutcu kündigte bereits zuvor in seinem Bericht an, in dieser Sache mit Herrn Bürgermeister Tjaden ein Gespräch suchen zu wollen, um in diesem Bereich eine stärkere Unterstützung der Gemeinde zu erreichen.
Kassenprüfer Wolfgang Gaus bescheinigte dem Kassierteam eine einwandfreie Kassenführung und schlug die Entlastung vor.
 
Im Bericht der Jugendleitung, bestehend aus Jutta Sohmer und Ute Hezel, wurde deutlich, dass es einen riesigen Aufwand erfordert, den Spielbetrieb von über 100 Jugendspielern zu gewährleisten, Spielgemeinschaften zu organisieren, Trainer und Betreuer zu suchen. 
 
In den anschließenden Berichten der Verantwortlichen für den Spielbetrieb  ließen die Trainer Ralf Schneider für die erste, sowie Peter Hammerdinger für die zweite Mannschaft und Dietmar Clade für die AH, das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren.
 
Im Anschluss daran schlug Bürgermeister Tjaden die gesamte Vorstandschaft zur Entlastung vor. Die Versammlung stimmte diesem Vorschlag einstimmig zu.
 
Bei den Neuwahlen, souverän vom bewährten Wahlleiter Karl Kammerer geleitet,  konnte erfreulicherweise eine ganze Anzahl jüngerer Vereinsmitglieder für die Mitarbeit im Ausschuss gewonnen werden. Da alle bisherigen Ausschussmitglieder ihre weitere Mitarbeit signalisiert hatten, wird der Ausschuss in Zukunft etwas vergrößert. Angesichts der bevorstehenden Aufgaben bestimmt kein Fehler, wie Nohutcu anmerkte. Neu in den Ausschuss wurden gewählt: Raphael Kaufmann, Erkut Yilmaz, Silas Rheinberger, Daniel Effenberger und Miriam Getzreiter. Danach wurden Kassierer Andre Schmid, Jugendleiterein Jutta Sohmer, der 3. Vorsitzende Thomas Jüngling und der 2. Vorsitzende Frank Schmid einstimmig wieder gewählt.
 

Ausschuss
Neu in den Ausschuss gewählt wurden (von rechts nach links):
Raphael Kaufmann, Silas Rheinberger, Daniel Effenberger, Miriam Getzreiter, Erkut Yilmaz.


SV 1946 Winzeln e.V.

  • 78737 Fluorn-Winzeln
  • Telefon: 07402/316
  • Oberndorferstraße 61
  • E-Mail: info@sv-winzeln.de