Dorfmeisterschaft im Elfmeterschießen

Zum Abschluss des diesjährigen Heimbachpokalturniers fand auf dem Sportgelände des SV Winzeln noch die Dorfmeisterschaft im Elfmeterschießen statt. Insgesamt hatten sich 18 Herren und sechs Damenmannschaften angemeldet. Die Organisation des „Spektakels“ lag in den Händen der AH Abteilung des SVW, die für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Beim Damenwettbewerb hatte am Ende „Childs go wild“ die Nase vorn, deren Torfrau erst im Halbfinale den ersten Gegentreffer kassierte. Es folgte der Badmintonclub vor Edeka, „Bloamawies“ Women in black, Gipfelstürmer und Spielerfrauen.

Dorfmeisterschaft Frauen
Alle Teilnehmerinnen des Damenwettbewerbs

Bei den Herren kam der spätere Sieger Narrenzunft Winzeln in der Vorrunde nur auf Grund des besseren Torverhältnisses weiter. Dies war letztendlich aber der Schlüssel zum Erfolg, denn fortan gewannen die „Raichaligen“ alle ihre Begegnungen. Der Gegner im Endspiel war die Firma Ott Mechanik, die mit 4:3 besiegt wurde. Dabei konnte der Torwart der Narrenzunft zwei Schüsse abwehren und den entscheidenden Elfer selbst verwandeln. Bei der Siegerehrung betraten die neuen Dorfmeister zu den Klängen des Winzler Narrenmarsches die Bühne. Die beiden „Hopser“ im Team hatten wie beim Narrensprung üblich auch spontan zwei Schirme organisiert um den Takt anzugeben. Dritter wurden die Brandhexen vor dem Bolzclub Hinteraichhalden gefolgt von Bundestrainer, Schatz Estrich, Michelfelder und B&H Shooter. Die restlichen zehn Mannschaften wurden alle mit dem neunten Platz bewertet.

Dorfmeisterschaft Männer
Die vier erstplatzierten Teams des Herrenwettbewerbs

Frank Schmid und Dietmar Clade bedankten sich bei allen für die Teilnahme und zur Musik von DJ Timo wurde noch gemeinsam gefeiert.

Fotos/Text: Martin Trik

SV 1946 Winzeln e.V.

  • 78737 Fluorn-Winzeln
  • Telefon: 07402/316
  • Oberndorferstraße 61
  • E-Mail: info@sv-winzeln.de